Aktuelles aus der Zucht


17.05.2019 Bengalkatzen sind nicht artgeschützt: Die Bengalkatze wurde ursprünglich aus der ALC Katze (Asian Leopard Cat) heraus gezüchtet.

Irrtümlicher Weise hat jemand die Bengalkatze in Wikipedia als ALC eingegeben.

Tatsache ist jedoch, dass es eine unkontrollierte Vermehrung der Bengalkatze gab. Dies war oder ist zurückzuführen darauf, dass jeder, der einen Stammbaum in die Hand bekommt oder bekam, züchtet. Leider ließ sich dies nicht abstellen. Der Volksmund denkt, dass ein Stammbaum etwas mit Gesundheit zu tun hat. Das ist falsch. Ebenfalls hat eine Ausstellung nichts mit der Gesundheit zu tun.


10.11.2018 ticacats.de erkennt die Stammbäume des "international wild cats club germany e. V. Stuttgart" in vollem Umfang an. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und freuen uns weiterhin auf ein gutes Verhältnis.

 

14.03.2018 - Arkiealderton verkauft keine Zuchttiere an Mitglieder folgender Gruppe auf facebook:"Bengal-Züchter Deutschland/Österreich/Schweiz". 

08.03.2017 - Arkiealderton ist Tica Mitglied Amerika und unsere Stammbäume werden weltweit anerkannt. Jeder Verein, welcher Tica anerkennt, erkennt auch die Stammbäume von Arkiealderton an. Das Gerücht, die Stammbäume würden von manchen Vereinen nicht anerkannt werden ist nur eine Verkaufsstrategie für Vereinsmitglieder-Werbung. Diese Gerüchte setzen auch Züchter in Umlauf, um selber Tiere zu verkaufen. Gegen Bezahlung schreibt Tica einen echten grünen Tica Stammbaum. 

02.10.2016 Öffnungszeiten: Von 10:00-17:00 Uhr. Wir schließen um 18:00 Uhr. 

10.07.2016 - kein Einlass für Kinder in den Sommerferien - ausgenommen Käufer.

10.07.2016 - keine Haftung für Verletzungen. Betreten auf eigene Gefahr.